TV 1892 Großen-Linden e.V.
Stundenplan | Kontaktdaten | Fotoalbum | Suche | Sitemap | Hilfe |
Home / Der Verein / Service / Nachrichten

[Zurück]

29.04.2019

Handball-Landesliga - Breckenheimer Meisterschaft in Lützellindener Halle

Ein Bericht von Jan Nober

Nach der durch Ostern bedingten Pause stand die MSG Linden am vergangenen Samstag dem Tabellenführer aus Breckenheim gegenüber und verlor das Spiel mit 24:30. Durch das gleichzeitige Unentschieden des TV Petterweil gegen Heuchelheim ist dem TV Breckenheim der erste Tabellenplatz nicht mehr zu nehmen.

Die MSG hatte sich vorgenommen den Tabellenführer noch mal richtig zu fordern, da bei einem ausreichend hohen Sieg noch die Chancen auf die Meisterschaft bestanden. Das Vorhaben setzte die MSG auch zu Beginn des Spiels gut um und führte nach fünf Minuten mit 4:1. Im weiteren Verlauf der Partie waren es die Abwehrreihen, die das Spiel bestimmten, denn Jannik Andermann erzielte in der 19. Minute den 7:5 Zwischenstand für die MSG. Dieses Ergebnis egalisierte Breckenheim nur zwei Minuten später und ab da vermöchte die MSG das Tor bis zur letzten Spielminute der ersten Halbzeit trotz guter Chancen nicht mehr zu treffen. Breckenheim hingegen machte in dieser Zeit noch sechs Treffer, sodass es mit 8:13 aus Sicht der MSG in die Halbzeit ging.

Nach Wiederanpfiff blieb dieser Abstand von sechs Toren auch weiter bestehen, obwohl die MSG sich redlich bemühte und in der Abwehr versuchte, den Breckenheimer Angriff zu stoppen, um zu einfachen Toren zu gelangen. Leider waren diese Bemühungen trotz größter Anstrengungen nicht von Erfolg gekrönt und in der 48. Minute war der Vorsprung des TV Breckenheim sogar auf acht Tore angewachsen und es stand 15:23 für Breckenheim. Nach der nun folgenden Auszeit durch Mario Weber, in der er seine Mannschaft neu einstellte, gelang es der MSG den Abstand auf vier Tore in der 53. Minute zu halbieren. In der verbleibenden Spielzeit versuchte die MSG zunächst durch eine Manndeckung gegen einen Spieler und dann mit einer kompletten Manndeckung den Vorsprung der Breckenheimer weiter zu minimieren. Diese Maßnahmen blieben aber erfolglos und am Ende verlor die MSG mit 24:30.

[Neu]