TV 1892 Großen-Linden e.V.
Stundenplan | Belegungsplan | Vermietung | Kontaktdaten | Fotoalbum | Suche | Sitemap | Hilfe |
Home / Der Verein / Service / Nachrichten

[Zurück]

28.11.2019

Handball-Landesliga - Nichts zu holen in Kastel

Ein Bericht von der Handball-Abrteilung

TG Kastel – HSG Linden 28:22

Am vergangenen Sonntag traf unsere HSG Linden als Tabellen-Dritter auf den Tabellen- Vierten, die TG Kastel. Leider konnte unsere Mannschaft, die vorher vier Spiele in Folge gewonnen hatte, nicht punkten und verlor 28:22. Damit stehen unsere Jungs aktuell auf dem fünften Tabellenplatz mit 12:6 Punkten.

Bereits vor der Auswärtspartie war zu erwarten, dass es kein leichtes Spiel werden würde.
Trainer Mario Weber sah seine Mannschaft nicht unbedingt in der Favoritenrolle. „Die Mannschaft der TG Kastel ist seit fast zwei Saisons eine eingespielte Truppe.“, sagte Weber vor dem Spiel. Unsere Mannschaft hingegen hat sich zu vielen Teilen neu zusammengesetzt.“
Dafür startete die Partie doch sehr ausgeglichen, und keine der beiden Mannschaften konnte sich einen Vorteil herausspielen. Immer wieder, wenn ein Team mit einem Treffer die Führung errang, konnte der Gegner postwendend den Ausgleichstreffer erzielen. Dadurch stand es auch nach 20 Minuten 9:9.
Nun gelang es dem Gastgeber, sich leichte Vorteile zu erspielen und ging mit 2 Treffern in Front. Es gelang der HSG nicht mehr, den Anschluss direkt herzustellen, so dass beim Stand von 13:11 der Pausenpfiff ertönte.

Das Team von Coach Weber und Loh kam denkbar schlecht aus dem Pausentee zurück. Eigentlich eine Stärke der Mannschaft. Nach gerade einmal 39 Spielminuten hatte sich die TG Kastel einen 5-Tore-Vorsprung herausgeworfen. Als der Gastgeber mit 6 Treffern führte, versuchte Trainer Weber mit einer Auszeit gegenzusteuern. Leider gelang es auch in den kommenden Spielminuten nicht, den Rückstand zu verkürzen. Zwischenzeitlich wuchs der Rückstand sogar auf 9 Toren in der 55 Spielminute, an. Gegen Ende der Partie gelang es der HSG, noch drei Treffern aufzuholen, so dass das Ergebnis etwas angenehmer ausfiel.

Über weite Strecken der Partie konnte die HSG Linden keine gut vorbereitenden Angriffe fahren und ließ im Deckungsverband die sonst gewohnte Stärke vermissen.
„Leider hat das Team sich diesmal nicht vom Rückstand erholen können“, sagte Weber, „Die Mannschaft hat zu schnell den Kopf hängen lassen und nicht die Leistung gezeigt, die möglich gewesen wäre.“, so Weber weiter.

HSG Linden – TV Petterweil – Heimspiel in Lützellinden

Am Samstag, den 30.11.2019, spielt unsere Mannschaft gegen den Tabellen-Ersten vom TV Petterweil. Die Mannschaft vom TV ist derzeit noch ungeschlagen. Unser Team um Kapitän Tobias Mühlhans ist in der Außenseiterrolle und hat nichts zu verlieren.
Die Mannschaft muss ihren Fokus wieder auf einen starken Zusammenhalt legen und den Kopf, bei einem Rückstand nicht zu schnell hängen lassen. Besonders im Angriff müssen die Jungs mehr Optionen bieten, um torgefährlich zu sein. Die Abwehr muss nächste Woche gegen Petterweil gut stehen, sonst sieht es schlecht aus.

Anpfiff ist um 19:45 Uhr, in der Sporthalle in Lützellinden. Davor spielt auch unsere 2. Mannschaft, um 17:30 Uhr, gegen die SG Rechtenbach.

Die Mannschaft in Kastel: Laudt, Genger; Wallwaey (6), Müller (1), Mühlhans (1), Stöhr, Vogel (1), Wrackmeyer (3), Laun (2), Deimer, Weber (4), Höhn (4/4), Piesch.

[Neu]